Foto: Dietmar Lampe

Foto: privat

Foto: Kloster Loccum

Foto: Michael Merkel

Foto: Kloster Loccum

Pfeifenpatenschaft

Werden Sie Pfeifenpate!

Orgel, Blick aus dem Chorraum
Foto: Ulrich Reinecke

Werden sie Pfeifenpate, weil ...

die bisherige Orgel in der Loccumer Stiftskirche eigentlich dringend hätte renoviert werden müssen. Doch auch durch die notwendigen Reparaturen können grundlegende Mängel nicht beseitigt werden. Denn nach dem Brand der historischen Orgel wurde sie 1956 an einem ungünstigen Standort auf der Empore und mit eingeschränkten musikalischen Möglichkeiten errichtet. Deshalb hat sich das Kloster Loccum entschlossen, im Rahmen der gegenwärtigen Bauarbeiten zur Stabilisierung der Stiftskirche eine neue Orgel anzuschaffen, deren Kosten die Aufwendungen für eine Reparatur nur wenig übersteigen. 

Werden Sie Pfeifenpate, denn ...

wir brauchen Ihre Hilfe, um die neue Orgel anschaffen zu können. Das Instrument kostet insgesamt rund 800.000 Euro. Die Finanzierung ist bereits zu neunzig Prozent gesichert, Die verbleibenden 80.000 Euro sind vor Ort aufzubringen.

Die neue Orgel wird von der Firma Seifert in Kevelaer gebaut. Auf 3 Manualen werden 37 Register mit 2500 Pfeifen erklingen. Im nördlichen Querschiff der Kirche wird sie nun auf der Erde stehen und mit den großen Pfeifen bis unter das Gewölbe empor ragen.

Der große Kirchenraum in Loccum braucht eine solche Orgel, weil sie nicht nur den Gesang der Gemeinde im sonntäglichen Gottesdienst begleiten soll, sondern auch für viele Konzerte und die Aufführung größerer musikalischer Werke gebraucht wird.

Zum 850-jährigen Jubiläum des Klosters Loccum im Jahr 2013, wenn auch die Kirche in neuem Glanz erstrahlt, wird die neue Orgel erstmals erklingen.

Werden Sie Pfeifenpate, indem ...

... Sie die Patenschaft für eine Orgelpfeife aus den folgenden Preisklassen übernehmen: 50, 100, 250, 500 oder 1000 €,
dann die Patenschaftserklärung ausgefüllt und unterschrieben an das Kloster Loccum schicken
und den entsprechenden Betrag an das Kloster Loccum überweisen.

Sie erhalten dann eine Spendenbescheinigung und eine Urkunde mit dem Vermerk, welche Orgelpfeife in welchem Register für Sie als Patin oder Pate ausgewählt haben.

Wenn Sie selbst eine ganz bestimmte Orgelpfeife für Ihre Patenschaft aussuchen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an uns.

Eine Pfeifenpatenschaft ist auch ein originelles und wertvolles Geschenk! Wenn Sie eine Pfeifenpatenschaft verschenken wollen, vermerken Sie den Namen der oder des Beschenkten auf der Patenschaftserklärung.

Werden Sie Pfeifenpate, und dann ...

... werden Sie in das Verzeichnis der Patinnen und Paten für die neue Orgel in der Stiftskirche Loccum aufgenommen. Ihr Name wird auf einer Messingtafel an der neuen Orgel eingetragen.

Darüber hinaus erhalten Sie Informationen zum Orgelbau aus erster Hand und werden im Sommer 2012 zu einer Besuchsfahrt zur Orgelbauwerkstatt Romanus Seifert & Sohn in Kevelaer eingeladen. Schließlich wird es ein Sonderkonzert ausschließlich für Pfeifenpatinnen und -paten geben.

Und jedes Mal, wenn Sie später in der Loccumer Stiftskirche die Orgel hören, können sie sich daran erfreuen, zu ihrem Erklingen tatkräftig beigetragen zu haben.

Text: Hannelore Bruns, Gerald Kruhöffer, Michael Merkel, Eberhard Sievers, Anne Sator, Loccum
 

Infoflyer und Patenschaftserklärung herunterladen. Ausfüllen und senden an

Klosterbüro Loccum

Tel.: 05766 9602-0

Kloster 2
31547 Rehburg-Loccum

Infoflyer und Patenschaftserklärung

für Rückfragen

Eberhard Sievers

Tel.: 05766 574