Foto: Dietmar Lampe

Foto: privat

Foto: Kloster Loccum

Foto: Michael Merkel

Foto: Kloster Loccum

Christmas-Gospel 2012

Der Erfolg gibt ihm Recht!

„Christmas Gospels“ erklangen am 4. Advent in der Klosterkirche

Im Mai schon Weihnachtslieder singen? Wer macht denn so etwas? Ein Konzert am 23.12.? Einen Tag vor Heiligabend? Da kommt doch keiner! Da werden der Baum geschmückt, die Tischdecke gebügelt, die Kinder gebadet und die letzten Geschenke verpackt! Kein Mensch hat da Zeit für ein Gospelkonzert!

Ja, manchmal hat er schon „merkwürdige“ Ideen, unser Stiftskantor Michael Merkel! Oder erinnern Sie sich etwa nicht mehr an das Projekt 2010, bei dem Gospelmusik in einem großartigen Konzert auf den altehrwürdigen J.S. Bach traf? Nach den Erfahrungen der letzten Jahre wundert es nun sicher niemanden, dass auch der Abschluss des „Christmas Gospels“-Projekt von Erfolg gekrönt war.

Mehr als 800 Zuhörerinnen und Zuhörer fanden am Nachmittag des 4. Advents 2012 den Weg in die in neuem Glanz erstrahlende Klosterkirche – und stellten die Tontechnik vor ungeahnte Herausforderungen! War man doch von maximal 200 Gästen ausgegangen – und Skeptiker hielten selbst diese Schätzung noch für optimistisch.
Doch auch wenn in den hinteren Reihen möglicherweise nicht jedes Wort genau zu verstehen war, ließen sich die Zuhörer auch auf diesen Plätzen von Rhythmus und Klang der mit viel Einsatz und Freude vorgetragenen „Christmas Gospels“ anstecken und begeistern.

Unterstützt von den „New City Voices“ aus Neustadt und wunderbar begleitet von Stephan Winkelhake (Klavier) und Kord Lampe (Percussion) versetzte der Projektchor aus Rehburg-Loccum „und umzu“ alle in eine Weihnachtsstimmung ganz anderer Art – vielleicht weniger besinnlich als von klassischen Adventskonzert gewohnt, in jedem Fall schwungvoll und freudig und rundum gelungen!

Das verlangt dringend nach einer Wiederholung, Michael!

Nina Graf